Schrift: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Fuchs wird zur tragischen Figur: Vornbach gibt in Hohenau Führung her – Perlesreut dreht nach der Pause auf

31.10.2021

Kreisliag Passsau

Die DJK Vornbach hat am 15. Spieltag der Kreisliga Passau ihre vierte Saison-Niederlage hinnehmen müssen. Der Tabellenführer verlor durch zwei Treffer in der Schlussphase. Dadurch liegen die punktgleichen Verfolger Perlesreut (5:1 in Hauzenberg) und Vilshofen (5:2 gegen Eberhardsberg) nur mehr zwei Punkte dahinter.

 

Hohenau – Vornbach 2:1: Ein immens wichtiger Heimsieg für die Gastgeber. Der Sieg ist in seiner Entstehung etwas glücklich, aber Spitzenreiter Vornbach enttäuschte im Lusenstadion weitestgehend. Die Gäste gingen zwar per Freistoß in Führung, aber ansonsten war kaum ein Unterschied zwischen der DJK und dem gastgebenden Kellerkind zu erkennen. Oft reklamierten und kommentierten die Vornbacher die Entscheidungen des Referees, der laut Hausherren jedoch eine gute Leistung bot. Tore: 0:1 Daniel Fuchs (22./Freistoß); 1:1 Eigentor Daniel Fuchs (79.); 2:1 Alexander Fuchs (83.). SR Leo Wimmer (SV Schalding); 178 Zuschauer.

 

Hauzenberg II – Perlesreut 1:5: Der Heimverein übermittelte keinen Bericht. Tore: 1:0 Stephan Schätzl (18:); 1:1 Gentjan Ahmeti (50.); 1:2 Markus Lichtenauer (53.); 1:3 Christian Philipp (63.); 1:4 Stefan Peterhansl (71.); 1:5 Josip Celcic (89.). SR Erich Sanladerer (Sulzbach); 100.

 

Garham − Karpfham 0:0: In einem hochklassigen Kreisligaspiel wusste Garham spielerisch zu überzeugen und erspielte sich in der ersten Spielhälfte vier mal die Möglichkeit im Eins-gegen-Eins den Führungstreffer zu erzielen, wobei allerdings entweder Gäste-Keeper Voss hervorragend reagierte oder die letzte Cleverness im Abschluss fehlte. Karpfham wurde lediglich durch Standards gefährlich und verzeichnete einen Pfostentreffer. Nach der roten Karte für Karl Uwe Schernhammer (Karpfham; 60.) war es ein Spiel auf ein Tor mit wiederum mehreren hochkarätigen Chancen für den SVG. Der mehr als verdiente Siegtreffer für die Hausherren wollte jedoch einfach nicht fallen und so konnte Karpfham einen glücklichen Punkt mitnehmen. SRin Sophia Schreiner (Neudorf); 150.

 

Neßlbach – Tiefenbach 2:1: Ein verdienter Heimsieg der DJK. Im ersten Durchgang neutralisierten sich beide Mannschaften, so dass Torchancen Mangelware blieben. Nach der Pause wurde Neßlbach aktiver und belohnte sich mit dem Führungstreffer. Die Gäste aus Tiefenbach konnten zwar durch einen abgefälschten Schusden Ausgleich erzielen, der jedoch postwendend mit der erneuten Führung der Heimelf beantwortet wurde. In einer hektischen Schlussphase behielt die Altmann-Elf die Nerven und ließ keine nennenswerten Chancen mehr zu. Gelb-Rot: Marco Schwarz (N., 90+2); Tore: 1:0 Benedikt Bartl (62.); 1:1 Julian Liebenow (72.); 2:1 Thomas Obernhuber (74.). SR Johannes Roth (Rain); 80.

 

Tittling – Hintereben 5:1: Die Gastgeber haben keinen Spielbericht übermittelt. Tore: 1:0 Manuel Mader (5.); 2:0 Jürgen Knödlseder (21.); 3:0 Benedikt Obermüller (22.); 4:0 Christoph Roll (61.); 4:1 Thomas Binder (75.); 5:1 Michael Graf (84.). SR Stefan Hartmann (Passau); 100.

 

Ortenburg – SG Thyrnau/Kellberg 1:2: Ein umkämpftes Spiel mit strittigen Schiedsrichter-Entscheidungen auf beiden Seiten. Eine abgerutschte Flanke entschied das Aufsteiger-Duell zugunsten der Gäste. Das Spiel hätte keinen Sieger verdient gehabt. Tore: 1:0 Pascal Fischer (37./FE); 1:1 Marco Kurz (45.+2); 1:2 Alexander Sigl (81.). SR Luca Reidl (Büchlberg); 100.

 

Vilshofen – Eberhardsberg 5:2: In den ersten 15 Minuten konnte sich der FC Vilshofen nur schwer auf den Gegner einstellen und kassierte nach einem Abwehrfehler das überraschende 0:1. Florian Dachl konnte aber fünf Minuten später ausgleichen. In die 2 Spielhälfte startete der FC Vilshofen konzentriert und konnte innerhalb von 25 Minuten vier Treffer nachlegen. Eberhardsberg steckte nicht auf und wurde nach einem Ausrutscher mit dem zweiten Treffer belohnt. Gelb-Rot: Christoph Schätzl (E/88.); Tore: 0:1 Simon Plettl (13.); 1:1 Florian Dachl (17.); 2:1 Aaron Hehberger (50.); 3:1 Mor Zima (56.); 4:1 Dominik Bauer (62.); 5:1 Lukas Eder (68.); 5:2 Denis Altendorfer (81.). SR Sebastian Barton (Edenstetten); 100. − red

 

Quelle: heimatsport.de− red