Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wird das Meisterrennen nochmal spannend? Nur 1:1 in Garham: Kornreder kommt und rettet Passau – Grainet feiert Arbeitssieg

Wird der Kampf um den Titel nochmal so richtig spannend? Gut möglich: Denn der 1.FC Passau kommt beim starken Aufsteiger SV Garham nicht über ein 1:1 hinaus. Einen Arbeitssieg feierte indes der SV Grainet, der gegen Schöfweg mit 2:0 die Oberhand behielt.

Garham – 1.FC Passau 1:1: 300 Zuschauer sahen eine ansprechende und temporeiche Partie. Niklas Zankl tauchte bereits in der 4. Spielminute – nach Steilpass aus dem Mittelfeld – das erste Mal frei vor Keeper Burgmeier auf, dieser parierte jedoch prächtig. Dies war ein erster Fingerzeig, wie man dem Tabellenführer an diesem Tag gefährlich werden konnte. Weitere zwei Mal hatten die Hausherren in Halbzeit eins ähnliche Kontergelegenheiten. Ansonsten zeigten die Gäste durchaus ihre spielerische Klasse, dominierten weitgehend das Spiel und konnten mehrere Eckbälle für sich verbuchen. Richtig gefährlich wurde aber auch Passau vor der Pause nur dreimal. Neben einem Pfostenschuss hatten Leandro Miller (22. Minute) und Jan Wehner (44. Minute) jeweils allein vor Torhüter Donaubauer gute Einschussmöglichkeiten.Etwas überraschend dann der Führungstreffer für den SVG. Elias Huber bediente in der 40. Minute von der Torauslinie den frei stehenden Niklas Zankl, der nur noch einzuschieben brauchte. In der zweiten Halbzeit spielte Garham geradliniger und kompromissloser und machte den Gästen so ein Durchkommen schwer. Auch wenn die Hausherren mit guten Chancen vereinzelt Nadelstiche setzen konnten (Johannes Moser, 64. und Lukas Probst per Freistoß, 73. Minute), hatte der FC mit zunehmender Spieldauer die größeren Chancen auf seiner Seite und konnte sich in der 79. Minute durch den eingewechselten Julian Kornreder, der einen halbhohen Ball von der rechten Seite geschickt vor dem Garhamer Abwehrspieler vorbei an Keeper Donaubauer ins Tor befördern konnte, belohnen. Tore: 1:0 Niklas Zankl (40.); 1:1 Julian Kornreder (79.). SR Fabian Kirchberger (Nottau); 300 Zuschauer.

 

Bilder vom Spiel auf heimatsport.de

 

Bilder vom Spiel auf FUPA.NET

 

 

Grainet – Schöfweg 2:0: Im Bayerwald-Derby boten beide Teams im ersten Durchgang magere Fußballkost. Grainet war tendenziell die aktivere Mannschaft aber kühlen Temperaturen ging bei beiden Mannschaften wenig zusammen. Grainet hatte zwei Halbchancen durch Fuchs und Sammer. Schöfweg war lediglich über Konter oder Fehlern im Aufbauspiel der Graineter gefährlich wie beispielsweise durch Weinberger in der 42. Minute. In der zweiten Halbzeit kam die Heimelf dann besser aus der Kabine und hatte einige Chancen. Das 1:0 für den SVG viel folgerichtig dann aber erst in der 67. Minute durch eine schöne Kombination von Sammer, Bösl und vollendet dann durch Alexander Fuchs. Danach versuchte der SV Schöfweg durch diverse Wechsel nochmals frischen Schwung rein zu bekommen. Aber wiederum war es die Heimelf, die dann durch den kurz vorher eingewechselten Janik Zoidl nach einem Konter auf 2:0 erhöhte. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg für den SV Grainet, der weiterhin vorne in der Tabelle mitmischt. Tore: 1:0 Alexander Fuchs (68.); 2:0 Janik Zoidl (87.). SR Fabian Wagner (Altenkirchen); 160.

 

Niederalteich – Hutthurm 2:3: Die Heimelf startete gut in die Partie und war von Beginn an tonangebend. Nach knapp zehn Minuten dann die erste Großchance, als Marcel Müller am gut parierenden Gästekeeper scheiterte. Allerdings waren es die Gäste, die nach einer Standardsituation durch Stefan Pecher in Führung gingen. Die Spvgg steckte den Gegentreffer gut weg und spielte munter weiter. Eine gute Ballstafette konnte Müller dann zum 1:1 ins lange Eck abschließen. Unmittelbar vor der Halbzeit war es dann Manuel Falter, der nach einer Ecke überlegt einschieben konnte. Im zweiten Abschnitt war es wieder die Heimelf, die den besseren Start erwischte und tonangebend war. Bis sich in der 60. Spielminute Keeper Wiesinger verletzte. Ab diesem Zeitpunkt wendete sich das Blatt und Hutthurm übernahm die Initiative. Hutthurm scheiterte dreimal am gut parierenden Keeper Rieger. Auf der anderen Seite spielte die Heimelf mehrere gute Kontermöglichkeiten nicht gut zu Ende. Erst in der 83. Minute gelang der Ausgleich. In der 94. MinOberpolling – Waldkirchen 1:2 / Tore: 0.1 Tim Hilgart (45.+1); 1:1 Michael Ellinger ( 49.); 1:2 Noah Renoth (70.). SR Stefan Krieger (Geiselhöring); 130.

 

Oberpolling – Waldkirchen 1:2: Von Beginn an konnte man den Bollingern den Drang zum Sieg ankennen. Schon in der siebten Minute war Benedigt Eibl mit dem Kopf zur Stelle. Glück für Waldkirchen, denn der Ball sprang vom Innenpfosten wieder zurück. Zehn Minuten später die Chance für den TSV. Konter von Bauer, der den Ball nur knapp neben den Kasten von Triebe setzte. Es folgten noch diverse Chancen auf beiden Seiten, ehe Waldkirchen wie aus dem Nichts durch Hilgart mit dem Pausenpfiff der Führungstreffer gelang. Nur 5 Minuten nach Wiederanpfiff traf Michael Ellinger nach einer Ecke zum Ausgleich. Das Spiel war wieder offen doch leider flachte die Partie etwas ab. Dann passierte es. Noah Renoth lässt zwei Oberpollinger aussteigen und knallt den Ball gekonnt links neben den Pfosten ins Tor. Erneute Führung für den TSV. Es folgten noch 20 hitzige Minuten, doch der SVO konnte die Niederlage leider nicht mehr abwenden. Eine bittere Heimniederlage im Kampf um den Klassenerhalt.
Tore: 0.1 Tim Hilgart (45.+1); 1:1 Michael Ellinger ( 49.); 1:2 Noah Renoth (70.). SR Stefan Krieger (Geiselhöring); 130.



Grafenau – Regen 4:1: Von Beginn an kann Grafenau an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und lässt den Gästen keine Luft, um ins Spiel zu kommen. Marco Fernandes de De Lima verwandelt in der 17. Minute eine Ecke direkt. Regen bis dahin noch nicht wirklich präsent und Grafenau kommt zu weiteren schönen Möglichkeiten. Diese werden durch Jonas Bumberger eiskalt genutzt und so steht es in der 23. Minute bereits 3:0. Ohne große Möglichkeit der Gäste werden so auch die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit ein ganz anderes Bild: Grafenau zu passiv, lässt Regen dadurch immer besser ins Spiel kommen. Die erste richtige Chance nutzen die Gäste zum Anschlusstreffer. Danach hat Grafenau nach einer Ecke noch Glück, denn Regen kann den Ball nach Gewusel im Strafraum nicht im Tor unterbringen. Danach passiert aber nicht mehr viel. Mit dem Schlusspfiff macht Daniel Ranzinger das 4:1. Tore: 1:0 Marco Fernandes de Lima (18.); 2:0, 3:0 Jonas Bumberger (20., 22.); 3:1 Marco Reichenberger (59.); 4:1 Daniel Ranzinger (90.+3). SR Stefan Dorfner (Falkenfels); 150.ute war es dann erneut Pecher, der eine Flanke mit dem Kopf ins lange Eck verlängerte. Ein glücklicher Sieg für die Gäste, ein Remis wäre leistungsgerecht gewesen. Tore: 0:1 Stefan Pecher (24.); 1:1 Marcel Müller (39.); 2:1 Manuel Falter (45.+2); 2:2 Fabian Semsch (82.); 2:3 Stefan Pecher (90.+4). SR Julian Henning (Egglham); 150.

 

Künzing – Obernzell-Erlau 6:2: Die „Römer“ feierten am Sonntag, nach drei sieglosen Spielen, angeführt von ihrem Kapitän und Vierfachtorschützen Christian Seidl einen erlösenden Sieg nach drei Partien ohne Dreier und schossen dabei so viele Tore wie in den zurückliegenden sechs Partien zusammen. Endlich belohnten sich die Künzinger für ihre spielerische Überlegenheit. Von Anfang an hatten sie die Partie im Griff. Im ersten Durchgang konnte Obernzell keinen Torschuss vorweisen, die Heimelf hingegen agierten besonnen auf allen Positionen. Vor allem die Defensivabteilung hatte die Obernzeller Angreifer zu jeder Zeit unter Kontrolle. Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Hausherren keinen Zweifel aufkommen, diese Begegnung für sich zu entscheiden. Auch wenn Obernzell noch zwei Treffer erzielen konnte, ging der Sieg auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. Tore: 1:0 Simon Kröninger (4.); 2:0, 3:0 Christian Seidl (23., 50.); 4:0 Michael Saiverth (58.); 4:1 Manuel Fesl (63.); 5:1 Chr. Seidl (68.); 5:2 Jonas Windpassinger (70.); 6:2 Seidl (86./HE). SR Martin Kagermeier (Pondorf); 210.

 

 

Quelle: Heimatsport.de

 

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 20. April 2024

Weitere Meldungen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk, dann hätten wir was für Sie ...

     Kartenvorverkauf bei Getränke Eckmüller in Garham oder Josef Leizinger, Solla  08541 ...

3:0 zum Abschluss gegen Alkofen II: SpVgg Pleinting sitzt im Relegations-Karussell

A-Klasse Vilshofen